Technik Tipps

Um selbst einige Wartungs- und Reparaturarbeiten durchzuführen, haben wir hier einige Tipps und Tricks für Euch bereit gestellt.

 

Bausatz für eine automatische Blinkerabschaltung (Originaltext vom Hersteller)

Weiterentwicklung neuer Softwarestand 5.0 !!!

Bei BMW 850 bis 1150 ccm Motorrädern 4V und bei der R100R/ R80R 2V, muss der Blinker immer wieder mit Knopfdruck abgestellt werden, damit es nicht nach einem Abbiegevorgang weiter blinkt. Ein nicht abgestellter Blinker kann zu gefährlichen Fahrsituationen führen. Die neue 1200 C z.B. hat eine automatische Blinkerabschaltung, viele ältere Maschinen nicht. Das ewige Ausschalten nervt, wenn es kalt ist, mit den dicken Handschuhen besonders.

Für BMW Motorradfahrer ergibt sich durch die Einführung des E10 Kraftstoffes keine Veränderung. In allen BMW Motorrad Modellen sämtlicher Baujahre ist der Einsatz unbedenklich.

Seit Januar 2011 gibt es an den Tankstellen eine neue Benzinsorte mit dem Kürzel E10. Unter E10 versteht man Benzin mit bis zu zehn Prozent Bioethanol. Mit der Einführung des neuen Kraftstoffes setzt Deutschland eine Verordnung der Europäischen Union um, die damit den CO2-Ausstoß senken und den Klimaschutz voranbringen will.

Alle Fahrzeuge des aktuellen BMW Motorrad Programms, auch alle älteren Modelle, können problemlos mit Ottokraftstoffen betrieben werden, die einen bis zu zehnprozentigen Ethanol-Anteil (E10) aufweisen. Zu beachten ist, dass die in der entsprechenden Betriebsanleitung empfohlenen bzw. vorgeschriebenen Kraftstoffqualitäten (z.B. Super Benzin mit 95 ROZ oder Super Plus mit 98 ROZ) eingehalten werden.

Genauso wichtig wie die Grundreinigung eines Motorrads ist die regelmäßige Pflege und Wartung beweglicher Teile. Gemeint sind unter anderem solche, die häufig benutzt werden und daher ständig in Bewegung sind. Dazu zählen sämtliche Hebel wie Hand -, Fußbrems -, Schalt - und Kupplungshebel sowie Schalter oder Bowdenzüge.

Die Bremsflüssigkeit überträgt den Druck vom Hauptbremszylinder zum Radbremszylinder. Damit die Bremse schon beim ersten Zug am Hebel einsetzt, darf der Abstand zwischen Bremsbelag und Bremsscheibe nicht zu groß werden. Da aber die Bremsbeläge verschleißen und dünner werden, müssen die Bremskolben immer weiter aus dem Bremssattel herauswandern, um die Beläge an die Bremsscheibe zu drücken. Entsprechend größer wird das mit Bremsflüssigkeit gefüllte Volumen im Bremszylinder. Um die Anlage mit diesem zusätzlichen Bedarf an Flüssigkeit zu versorgen, sitzt über den Hauptbremszylindern an Hand- und Fußhebel ein Ausgleichsbehälter. Dieser speist die Anlage mit Bremsflüssigkeit und gleicht somit den Belagverschleiß aus. Eine abdichtende Membran im Ausgleichsbehälter verhindert zum einen, dass in Schräglage Bremsflüssigkeit aus der Entlüftungsbohrung schwappt, zum anderen schützt sie die Bremsflüssigkeit vor Luftfeuchtigkeit.

Motorrad Bilder

Besucher

Heute 0

Gestern 42

Woche 42

Monat 207

Insgesamt 756122

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Motorrad Technik

Damit Du selbst einige Wartungs- und Reparaturarbeiten durchführen kannst, haben wir hier einige Tipps und Tricks für Dich bereit gestellt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Motorrad Links

Hier findest Du Links zu den Motorrad-Herstellern, Reifen, Tuning, Bekleidung, Helme, Zeitschriften, Zubehör und private Motorrad-Webseiten.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Motorrad Tipps

Was muss beim Lenken eines Motorrad's beachtet werden. Die “Bikerkarriere” beginnt eigentlich bei fast allen gleich und besteht meist aus 4 Stufen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zum Seitenanfang