Für diese Tour mit einer Länge von ca. 700 Kilometern müssen 2 Tage und eine Übernachtung eingeplant werden. Sollen alle Sehenswürdigkeiten an der Strecke mitgenommen werden, kommen leicht 4 Tage und 3 Übernachtungen zusammen.

Bei dieser Tour kreuzen wir immer wieder den Rennsteig, ein Wanderweg, der lang durch den Thüringer Wald führt, und fahren teilweise auf der deutschen Alleenstraße, der deutschen Fachwerkstraße, der Klassiker-Straße und der Thüringer Porzellan-Straße, sowie durch das Schwarzatal und einen Teil des Thüringer Schiefergebirges.

Wir fahren von Einbeck über die B3 nach Northeim, von dort weiter auf der B3 nach Göttingen. Von hier aus geht es weiter auf der B27 Richtung Eschwege. Wenn wir an Eschwege vorbei sind, biegen wir nach etwa 10 Kilometern links ab auf die B 7 Richtung Eisenach. Wer sich in Eisenach die Wartburg ansehen möchte, sollte mindestens 2 Stunden einplanen (Parkplatzsuche, Burgtaxi, Aufstieg, Führung). Von Eisenach geht’s weiter auf der B84 (Deutsche Fachwerkstraße) Richtung Marksuhl. Nach 32 Kilometern biegen wir kurz vor und in Dorndorf links ab auf die B62 Richtung Bad Salzungen. In Barchfeld geht es geradeaus Richtung Bad Liebenstein. Nach 11 Kilometern geht es rechts ab Richtung Brotterode.

An dieser Kreuzung ist ein Parkplatz mit einem Bratwurststand, der auf alle Fälle einen Stop wert ist.

Nachdem ’ne Bratwurst weggedrückt ist, geht’s weiter nach Brotterode. Hier biegen wir links ab nach Tabarz. In Tabarz rechts ab auf die B88 Richtung Friedrichroda. In Friedrichroda geht’s rechts ab Richtung Klein Schmalkalden. In Floh-Seligenthal biegen wir links ab unter der Bahnbrücke durch Richtung Schöntal und fahren bis Schmalkalden. Hier links ab Richtung Schwarza. Von Herges bis Schwarza fahren wir auf der deutschen Alleenstraße, und biegen hier links ab auf die B280 Richtung Zella-Mehlis. In Zella-Mehlis links ab auf die B247 Richtung Oberhof. Zwischen Oberhof und Ohrdruf fahren wir wieder ein Stück auf der deutschen Alleenstraße. In Ohrdruf geht es rechts auf die B88 Richtung Ilmenau. Kurz vor Ilmenau fahren wir nach rechts auf die B4 und bleiben auf dieser Straße (Klassiker-Straße) bis Schmiedefeld, wo wir rechts abbiegen Richtung Suhl. Zwischen Schmiedefeld und Suhl fahren wir durch ein Biosphärenreservat.

In Suhl suchen wir uns eine Unterkunft für unsere Übernachtung. Wer Zeit hat, sollte sich hier unbedingt das Waffenmuseum ansehen.

Am nächsten Morgen fahren wir in Suhl links ab auf die B247 Richtung Schleusingen und von dort weiter bis Hildburghausen. Hier geht’s links ab auf die B89 Richtung Eisfeld. In Eisfeld fahren wir rechts/links auf die B281 Richtung Neuhaus. Jetzt sind wir auf der Thüringer Porzellanstraße. In Neuhaus biegen wir links ab Richtung Katzhütte. Ab Katzhütte fahren wir direkt an der Schwarza entlang durch das Schwarzatal im Thüringer Schiefergebirge bis Bad Blankenburg. Hier biegen wir links ab auf die B88 (Klassiker-Straße) Richtung Ilmenau. Wir bleiben eine ganze Weile auf der B88, bis wir über Ohrdruf, Friedrichroda und Tabarz in Wutha nach links auf die B7 Richtung Eisenach abbiegen. Wir bleiben auf der B7 und fahren von Eisenach in Richtung Eschwege. Hier sind wir wieder auf der deutschen Fachwerkstraße und folgen ihr auch 3 Kilometer hinter Creuzburg rechts ab Richtung Treffurt und Wanfried. In Wanfried biegen wir links ab und fahren bis Frieda. Hier geht’s rechts ab Richtung Heiligenstadt. Ab Heiligenstadt fahren wir auf der B80 an der Leine entlang Richtung Witzenhausen. Bei Arnstein treffen wir auf die B27 und fahren über Friedland nach Göttingen. Ab Göttingen geht es auf der B3 über Northeim zurück nach Einbeck.

 

Merken