Wir fahren von Einbeck auf der Landestrasse über Hollenstedt durch die Northeimer Seenplatte nach Northeim, und von hier aus auf der B241 nach Osterode. Von Northeim über Katlenburg bis Dorste geht’s nur stur geradeaus. Aber ab Dorste ist’s damit vorbei. Ab hier können wir uns schon mal einschwingen auf die Harzstrassen. Eingangs Osterode biegen wir gleich rechts ab auf die B243/241 Richtung Herzberg um etwa 500 Meter weiter schon wieder abzufahren Richtung Clausthal-Zellerfeld.

An der Kreuzung vor dem Tunnel biegen wir rechts ab Richtung Sösetalsperre auf die B498. Nach 3 Kilometern kann dann schon mal Funkenflug von den Fußrasten auftreten: die erste langgezogene Links mit griffigem Asphalt ist immer wieder gut. Nach der Kurve am Parkplatz an der Staumauer wird die Strasse für etwa 2 Kilometer schlecht, teilweise sehr schlecht und es ist verhaltene Fahrweise angemessen, danach ist die Welt aber wieder in Ordnung. Durch Riefensbeek-Kamschlacken geht es über die flüssig zu fahrenden Serpentinen nach Dammhaus hoch. Wir treffen auf die B242, auf die wir rechts abbiegen und nach 1 Kilometer bei Dammhaus Rast machen (das ist Pflicht). Nach Kaffee, Cappuccino oder Windbeutel fahren wir 200 Meter weiter und biegen links ab Richtung Altenau.

Vorsicht bei der Ortsdurchfahrt Altenau: hier laufen teilweise vieleTouristen rum.

In Altenau biegen wir rechts ab Richtung Torfhaus. Dieser Streckenteil geht mit einigen scharfen Kurven teilweise recht steil bergauf. Hier muss man auch den Gegenverkehr im Auge behalten, dass man nicht von einem sich verschätzenden Bergabler abgeräumt wird.

Es hat hier schon einige Abflüge gegeben. Oben an der B4 angekommen ein kurzer Links- und Rechtsschwenk und schon sind wir auf dem Parkplatz Torfhaus, dem Bikertreff mit direktem Blick zum Brocken, dem mit 1141 Metern höchsten Berg des Harzes. Nachdem wir uns genug umgesehen haben, fahren wir die gleiche Strecke nach Altenau zurück (Vorsicht, steil, Kurven, haben sich schon einige....). In Altenau biegen wir rechts ab, fahren durch den Ort und biegen gleich nach Ortsende links ab Richtung Clausthal-Zellerfeld. Durch Clausthal-Zellerfeld fahren wir Richtung Seesen, dann auf der B242 an der Iberger Tropfsteinhöhle und dem Hübichenstein vorbei.

Es geht dann auf die B243 Richtung Seesen, an der Ampel kurz vor Seesen links ab auf die B64 und über Bad Gandersheim, Kreiensen und Greene zurück nach Einbeck.

Diese Tour ist gut an einem Nachmittag mit großzügigen Pausen in etwa 4 Stunden zu fahren.

Empfohlene Karte: ADAC Regional Karte 1:150000 Blatt 5 „Weserbergland und Oberharz“

Merken

Merken

Merken

Merken